Wusyén-Naturheilkunde in Prävention und Therapie

Wusyén-Naturheilkunde in Prävention und Therapie
Direkt zum Seiteninhalt
Therapien > Entgiftung

Entgiftung - Schadstoffe natürlich abbauen und ausscheiden

congerdesign / Pixabay
Der Begriff „Entgiftung“ ist in der Naturheilkunde sehr bekannt und wird oft im Zusammenhang mit „Entschlackung“ verwendet. Dabei geht es um die Ausleitung von Giftstoffen oder Schlacken.
◊◊◊
Für die evidenzbasierte Schulmedizin hingegen hat eine naturheilkundliche Entgiftung keine wissenschaftliche Grundlage. Ich bin nach der Rechtslage verpflichtet, Sie als Patienten darauf hinzuweisen.

Der Ansatz der Naturheilkunde


Täglich nehmen wir hunderte verschiedene Stoffe über die Nahrung oder die Umwelt auf. Darunter befinden sich auch Schadstoffe, die unser Organismus, wenn er gesund ist, auch wieder abbauen und ausscheiden kann.

Solche Schadstoffe können Umweltgifte wie die Abgase im Straßenverkehr oder Pestizidrückstände in der Nahrung sein, aber auch eine ständige Medikamenteneinnahme wie bei chronischen Schmerzpatienten belasten den Körper.

Überschreiten diese Toxine eine gewisse Grenze oder ist unser Körper aufgrund einer Störung nicht mehr in der Lage, sie abzubauen, können nach den Erkenntnissen der Naturheilkunde diffuse Beschwerden und Befindlichkeitsstörungen wie Müdigkeit, chronische Infektneigung oder auch Schlafstörungen entstehen.

Die Ausscheidungsorgane unterstützen


Leber, Niere, Darm, Lymphe sowie Lunge und Haut sind unsere Hauptausscheidungsorgane.

Die Leber als unser wichtigstes Entgiftungsorgan, das Schadstoffe umwandelt, sollte nach Ansicht der Naturheilkunde als erstes entlastet und unterstützt werden.
Die Niere ist für die Ausscheidung der Gifte zuständig und kann durch reichliche Flüssigkeitszufuhr optimal arbeiten.
Ein gut arbeitender Darm kann zu einer zügigen Ausscheidung der Gifte beitragen.
Die Lymphe, die für den Transport von Abbauprodukten zuständig ist, kann ebenfalls mit geeigneten Maßnahmen angeregt werden.

Was kann ich für Sie tun?


Bevor es darum geht, eventuelle Schadstoffe auszuleiten, erfasse ich Ihre Beschwerden, Ihre Krankengeschichte und eingenommene Medikamente in einer ausführlichen Anamnese. Auch Laboranalysen können für eine genaue Bestimmung der Schadstoffbelastung hilfreich sein. Gemeinsam mit Ihnen erarbeite ich einen individuellen Behandlungsansatz, um Ihre Beschwerden ganzheitlich zu lindern. Ich habe in meiner Praxis mit einer fundierten Ernährungsberatung und der Orthomolekularen Medizin gute Erfahrungen machen dürfen.
Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):
Dem in meiner Praxis angebotenen Verfahren der Entgiftung liegt keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei der hier vorgestellten Behandlungsmethode der Entgiftung handelt es sich um ein Verfahren der alternativen Medizin, das wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Entgiftung selbst.
Zurück zum Seiteninhalt